Moderne Küche

So wird die Modernisierung der Küche ein Erfolg

Die Modernisierung einer Küche muss wohl überlegt sein. Für die Planung individueller Wünsche muss genügend Zeit eingeplant werden, damit die Küche den persönlichen Vorstellungen entspricht und außerdem preiswert ist. Vom Umfang der Modernisierung bis zur angestrebten Küchenform  gibt es einige Aspekte, die in die Vorüberlegungen mit einfließen.

Lange Zeit wurde der Küche beim Planen und Einrichten nur vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In erster Linie wurde auf die Funktionalität geachtet, damit die Möglichkeit besteht, vernünftig zu kochen. Allerdings hat sich in den vergangenen Jahren eine ganze Menge getan, inzwischen gibt es immer mehr Personen, die ihre Zeit sehr gerne in der Küche verbringen und daher anders denken.

Längst hat sich die Küche zu einem Ort entwickelt, an dem mit viel Leidenschaft und Hingabe gekocht wird. Die Ansprüche an sie haben sich in Zeiten, in denen am liebsten mit der Familie oder Freunden gekocht wird, verändert. Alte Küchen sind dafür häufig ungeeignet. Sie sind nicht sehr ästhetisch und auch die Küchengeräte könnten oftmals besser sein. Infolge steht für zahlreiche Personen fest, dass die alte Küche einer neuen weichen muss.

Doch bevor es losgeht und ein Küchenstudio aufgesucht wird, ist es empfehlenswert, mehrere grundlegende Fragen zu klären.

Teilweise oder komplett modernisieren?


Beim Modernisieren einer Küche bieten sich zwei Möglichkeiten an. Die erste besteht darin, mit der bestehenden Küche zu arbeiten und diese zu erneuern. Dies ist beispielsweise möglich, indem ihr neue Fronten sowie Arbeitsplatten verpasst werden. Ergänzend bietet es sich an, die Hausgeräte bzw. Ofen und Kochfeld zu ersetzen. Interessant ist diese Maßnahme vor allem dann, wenn eine preiswerte Lösung gefragt ist.

Anderseits ist es möglich, eine Küche vollständig zu sanieren. In solch einem Fall bietet sich die Chance, eine vollständige neue Küche zu bauen, bei der die Elemente ganz neu angeordnet werden. Der Gestaltungsspielraum ist wesentlich größer, unter Umständen ist es sogar denkbar, Wände zu versetzen und den Raum zu vergrößern.

Welche Entscheidung schlussendlich getroffen wird, hängt in erster Linie davon ab, welche Bedeutung der Küche eingeräumt wird. Je wichtiger eine neue Küche ist und je größer die Änderungswünsche ausfallen, desto eher wird eine Komplettsanierung vorgenommen.

Aktuelle Küchentrends im Überblick

Moderne Küche: Hier wird vor allem auf Minimalismus gesetzt. Moderne Küchen sind relativ schlicht, da mit großen und zugleich glatten Oberflächen gearbeitet wird. Das heißt aber nicht, dass eine solche Küche klein ausfallen muss. Es geht darum, mit glatten, einfarbigen Flächen eine große Arbeitsfläche zu gewinnen. Vor allem junge Menschen mögen diesen Stil.

Landhausküche: Bei dieser Küche wird ein vollkommen anderer Trend verfolgt. Es wird eine sehr ländliche Atmosphäre geschaffen, indem beispielsweise viel mit Holz und Stein gearbeitet wird. Die Arbeitsumgebung wirkt äußerst natürlich, wobei moderne Aspekte durchaus einfließen dürfen, indem man beispielsweise Edelstahl einsetzt. Das Herzstück der Landhausküche ist der Esstisch in der Mitte oder die Kochinsel.

Öko-Küche: Der Trend zu mehr Nachhaltigkeit macht auch bei der Küche nicht halt. Ökoküchen haben ein schlichtes Design, bestehen aber aus hochwertigen, nachhaltigen Materialien, die sich meist recyceln lassen. Sie haben fast ausschließlich Holzfronten und sind sehr geräumig.

Budget ermitteln

Bereits im Vorfeld sollte feststehen, wie viel Geld für die Modernisierung der Küche zur Verfügung steht. Für den Küchenplaner ist dies von großem Vorteil, weil er somit genauer arbeiten kann. Es wäre ärgerlich, wenn er ein umfassendes Angebot erstellt und dann klar wird, dass die Kosten zu hoch liegen.

Die letzten Vorbereitungen

Küchenplaner haben zwar viele Ideen, doch letztendlich ist es immer gut, wenn der Kunde zumindest ein grobes Konzept vorlegen kann bzw. klare Vorstellungen von der Neugestaltung hat. Zumindest die groben Wünsche sollten notiert werden, damit im ersten Gespräch keine wichtigen Punkte vergessen werden. Außerdem ist es hilfreich, vorab den Raum zu vermessen. Allgemeine und spezifische Küchenplanungstipps gibt es bei Immobilienscout24.

Tipp: Stets mehrere Angebote einholen

Der Einbau einer neuen Küche ist häufig an hohe Kosten gekoppelt. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, nicht nur ein Küchenstudio zu besuchen. Besser ist es, mehrere Studios und Küchenplaner aufzusuchen. Zum einen lassen sich auf diesem Weg mehr Ideen finden, zum anderen können Angebote angefordert und verglichen werden, wodurch sich die Entstehung unnötiger Kosten vermeiden lässt.

Eine neue Küche ist in 1-2 Tagen installiert und hält bei richtiger Pflege 10-15 Jahre. Massivholzküchen sind besonders langlebig, da sie von vorneherein für eine lange Lebensdauer konzipiert werden. Am besten man orientiert sich an den materialspezifischen Pflegetipps.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

, , ,

1 Kommentar zu So wird die Modernisierung der Küche ein Erfolg

  1. Andreas 7. September 2013 at 11:06 am #

    Ich denke aber das auch alte Küchen durchaus gut aussehen können, das ist aber natürlich geschmacksache und nicht jeder mag es.

Schreibe einen Kommentar