funksteckdosen

Kleine Helfer im Haushalt – Funksteckdosen

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

In seinem Zuhause möchte man sich wohl fühlen. Dazu gehört auch eine gewisse Bequemlichkeit – in den eigenen vier Wänden darf man gerne ein wenig faul sein. Kleine elektronische Helfer können diese Bequemlichkeit fördern, sie erleichtern das Leben in vielen Bereichen. Funksteckdosen sind solche Helfer, die kleinen Geräte können ihnen so manche Last abnehmen

Was sind Funksteckdosen und wie funktionieren sie?

Funksteckdosen sind kleine Geräte, die man zwischen die normale Steckdose und den Netzstecker eines beliebigen technischen Gerätes gesteckt werden. Über eine Fernbedienung kann man nun die Stromzufuhr für das angeschlossene Gerät an- und ausstellen. Meist bekommt man Sets angeboten, bestehend aus 2-8 Funksteckdosen und der Fernbedienung. Über eine Fernbedienung kann man also meist mehrere Funksteckdosen steuern.

Anwendungsmöglichkeiten für Funksteckdosen

An Funksteckdosen kann man so gut wie alles (maximale Stromstärke beachten) anschließen, was mit Netzstrom betrieben wird. Sehr beliebt sind Funksteckdosen für das Steuern von Stehlampen und Deckenflutern, hierfür gibt es auch Geräte mit integriertem Dimmer. Aber auch schwer erreichbare Steckdosen, zum Beispiel hinter einem Fernseher oder einer Wohnwand können so ganz leicht gesteuert werden. Auch zum sparen von Strom eignen sich die Geräte: Wenn Sie über eine Mehrfachsteckdose zum Beispiel einen Fernseher, einen DVD Player und einen Sat-Receiver an eine einzelne Funksteckdose anschließen, dann können Siemit nur einem Tastendruck auf der Fernbedienung den Stand-By Modus all dieses Geräte kinderleicht ausschalten. Da man sonst oft zu faul zum Aufstehen und einzeln ausmachen ist, spart man so Strom.

Darauf sollten Sie bei Funksteckdosen achten

  • Besonders wichtig: Ein Gütesiegel von TÜV / GS oder CE sollte vorhanden sein, um die technisch einwandfreie Verarbeitung zu gewährleisten. Ohne diese Siegel: Finger weg!
  • Auch Funksteckdosen verbrauchen Strom. Zwar nur sehr wenig, aber es gibt ein paar Modelle, bei denen dieser Stromverbrauch übermäßig hoch ist. Gute Werte sind 0,5 Watt pro Funksteckdose und weniger. Bedenken Sie, dass die Geräte im Dauereinsatz sind und rund um die Uhr in der Steckdose sind. 0,1 Watt mehr oder weniger kann über das Jahr gerechnet also schon etwas ausmachen. Trotzdem verbraucht eine Funksteckdose immer noch viel weniger als zum Beispiel der Stand-By Verbrauch von Fernseher, DVD Spieler und Sat-Receiver, so wie im obigen Beispiel.
  • Die Reichweite der Fernbedienung sollte auf freiem Feld mindestens 20-30 Meter betragen, dann können Sie in einer großen Wohnung auch noch durch ein oder zwei Wände hindurch ihre Steckdosen fernsteuern.
  • Achten Sie darauf, ob man ein Set eventuell erweitern kann, wenn ihnen noch eine weitere Einsatzmöglichkeit einfällt.
  • Die Schaltleistung gibt an, wie hoch die maximale Stromleistung aller angeschlossenen Geräte sein darf. Sehr gute Werte sind hier 2000 Watt und mehr, oft reichen aber auch 1000 Watt aus, je nach Einsatzzweck ihrer Funksteckdose. Rechnen Sie am besten vor dem Kauf zusammen, wie hoch die Schaltleistung sein muss.
  • Achten Sie darauf, dass die Fernbedienung keine exotischen Batterie-Typen benötigt. Diese sind oft teuer und nicht überall zu bekommen. Optimal sind AA-Batterien oder 9 Volt Blöcke.

Kaufempfehlungen

Wir haben Ihnen einmal zwei Funksteckdosen Sets herausgesucht, die unserer Meinung nach eine Empfehlung wert sind.

Brennenstuhl Comfort RCS 1000N

Dieses Set von Brennenstuhl besticht durch einfaches und schickes Design und geringen Stromverbrauch. Im Jahr braucht eine der Funksteckdosen nur rund 8kWh, also ca. 3-4Euro (je nach Stromtarif). Die maximale Schaltleistung beträgt 1000 Watt, die Steckdosen verfügen über einen Kinderschutz. Gesendet wird auf Frequenz 433,92 MHz, was eine Reichweite von ca. 25 Metern bringt, in unserem Test funktionierte es aber sehr gut selbst durch zwei Wände hindurch. GS und CE Siegel sind selbstverständlich vorhanden. Das Brennenstuhl Funksteckdosen Set bekommen Sie für rund 18 Euro im Shop

 

Mumbi Funksteckdosen Set

Nicht ganz so hübsch anzuschauen, dafür aber mit ca. 0,3 Watt im Standby aber sehr sparsam und außerdem recht kompakt in der Bauweise ist dieses Funksteckdosen Set von Mumbi. Die Schaltleistung beträgt ebenfalls 1000 Watt, die Reichweite ist mit 50 Metern sehr gut. Die Knäle der einzelnen Empfänger können frei programmiert werden. Dies sind die optimalen Funksteckdosen zum Strom sparen! Für die Sicherheit stehen GS und CE Siegel. Das Mumbi Funksteckdosen Set bekommen Sie für rund 10 Euro im Shop
 
Bildquellenangabe: Amazon.de

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

, , ,

1 Kommentar zu Kleine Helfer im Haushalt – Funksteckdosen

  1. Paul 28. Mai 2013 at 8:07 am #

    Guter Artikel, für uns sehr hilfreich, wir wollen uns auch kurzfristig Funksteckdosen anschaffen. Besonders die Vorstellung der Sets und die wichtigsten Merkmale, auf die man vor dem Kauf achten soll – vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar