funkklingel-test

Funkklingeln – einfache Installation ohne Kabel Verlegen

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Viele Untermieter werden das Problem kennen, vor dem auch ich vor ein paar Tagen stand: Ich bin in meine neue Wohnung eingezogen und stellte fest: Ich habe ja gar keine eigene Klingel! Da das Haus ursprünglich als Einfamilienhaus gedacht war, gibt es nur eine einzige Hausklingel. Das ist natürlich sehr unpraktisch, schließlich sollen Leute, die mich besuchen wollen, auch direkt bei mir klingeln können. Da es ein riesiger Aufwand wäre, ein Kabel durch die Wand zu verlegen, habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und bin jetzt ganz begeistert von meiner neuen Funkklingel.

So einfach ist eine Funkklingel zu installieren

Bei einer normalen Türklingel müsste man bei einer nachträglichen Installation ein Kabel verlegen: Entweder mit Kabelschellen, oder, wenn das Kabel verschwinden soll, muss man die Wand aufmeißeln, das Kabel verlegen und dann alles wieder verspachteln. Meistens muss man danach auch neu tapezieren (vorausgesetzt man hat Tapeten).

Da geht die Installation einer Funkklingel deutlich einfacher: Einfach Batterien in Klingelknopf und Empfänger stecken, beides an die Wand kleben oder Schrauben, einschalten – und fertig. Bei der geklebten Variante kann man bei einem Umzug die Funktürklingel rückstandsfrei entfernen und in der neuen Wohnung einfach mit doppelseitigem Klebeband wieder installieren.

Was gibt es bei Kabellosen Türklingeln zu beachten?


Zunächst einmal sollte man bei Funkklingeln die Reichweite beachten, vor allem wenn mehrere Wände oder Decken zwischen Sender (Klingelknopf) und Station liegen. Diese beeinträchtigen den Empfang, die Angaben zur Reichweite bei den Geräten sind meist ohne Hindernisse angegeben. Man sollte die Reichweite also nicht zu knapp wählen.

Da kabellose Klingeln immer durch Batterien mit Strom versorgt werden (Es gibt Modelle wo der Empfänger an die Steckdose angeschlossen werden kann), ist auch der Stromverbrauch wichtig. Wie lange halten also die Batterien, wie oft muss man wechseln? In diesem Zusammenhang ist auch eine Batterieanzeige praktisch, also eine Funktion, die einem Anzeigt, wenn die Batterien schwächer werden. So kann es nicht passieren, dass die Klingel auf einmal nicht mehr funktioniert. Natürlich würde ich immer dazu raten Akkus zu benutzen, diese kann man einfach aufladen, wenn sie leer sind.

Der Sender, also der Klingelknopf, wird ja meist im Freien angebracht, sollte also auch der Witterung standhalten können. Ein Schutz vor Spritzwasser sollte gegeben sein.

Alles weitere sind Extras, wobei unterschiedliche Melodien zur Wahl, eine einstellbare Lautstärke des Klingeltons und ein beleuchteter Klingelknopf (frisst aber Strom!) vielleicht für viele Käufer wichtig sein könnten.

Mein Produkttipp: Mumbi DB290 Funkklingel

Mumbi DB290 Funkklingel Kundenrezensionen und Produktbilder

Für mehr Produktbilder und Kundenrezensionen zur Mumbi DB290 Funkklingel klicken Sie einfach auf das Bild

Für meine neue Wohnung habe ich mich für die Mumbi DB290 Funkklingel entschieden. Der Empfänger wird hier einfach im Haus un eine Steckdose gesteckt, der Klingelknopf läuft mit einer Standart A-Batterie (also kein teurer Batterie-Exot) monatelang (je nachdem wie oft geklingelt wird). Anders als andere Modelle, bei denen der Empfänger in die Steckdose kommt, ist die Mumbi Funktürklingel kein Stromfresser. Mein Strommessgerät zeigt im Standby einen Wert von unter 1 Watt an ( leider zeigt der Strommesser einfach nur „<1“ an, ich kann also keinen ganz genauen Wert sagen). Das macht maximal 2 Euro Stromkosten pro Jahr, also echt nicht viel.

Die Reichweite wird vom Hersteller mit 75 Metern angegeben, bei mir liegen zwei Wände und eine dicke Decke zwischen Sender und Empfänger sowie rund 30 Meter direkter Weg – und die Funkklingel funktioniert perfekt.

Außerdem ist die Funkklinge von Mumbi sehr robust, der Klingelknopf ist ist vor Regen und Spritzwasser geschützt, auch der Empfänger ist spritzwassergeschützt und staubdicht. Neben dem Klingelton kann auch ein Blinklicht als optisches Signal hinzugeschaltet werden, auch ein Betrieb nur mit dem Blinklicht ist möglich. Auf verschiedene Melodien muss man bei der Mumbi Funktürklingel verzichten, das war mir persönlich aber auch nicht so wichtig war. Insgesamt kann ich die Mumbi DB290 Funkklingel empfehlen.

Hier bekommen Sie die Mumbi DB290 Funkklingel

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

, , , , , , ,

(Noch) keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar