led-strahler

Hausbeleuchtung mit LED Strahlern – Strom und Geld sparen

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Das Sparen von Strom ist eine immer wichtiger werdende Angelegenheit, durch steigende Strompreise wird man geradezu dazu gezwungen. Auch bei der Hausbeleuchtung sollte langsam mal umgedacht werden, bisher kamen hier meist die zwar sehr hellen aber auch sehr stromfressenden Halogenstrahler zum Einsatz. Diese geben neben dem Licht viel Strom in Form von Wärme ab. So verbrauchen die Strahler rund 100 bis 500 Watt, je nach Helligkeit.

Zwar hängen diese Strahler zu Hausbeleuchtung meistens an einem Bewegungsmelder, damit Sie nur dann leuchten, wenn Sie auch wirklich gebraucht werden. Aber hier ist auch das zweite Problem bei Halogenstrahlern: durch das ständige An und Aus wird das Leuchtmittel stark beansprucht, so dass Sie es öfter auswechseln müssen – das ist natürlich auch ein Kostenfaktor.

Eine sinnvolle Alternative sind LED Strahler mit Bewegungsmelder. Diese verbrauchen nicht nur viel weniger Strom, sie halten auch sehr lange – sie müssen keine teuren Leuchtmittel austauschen. Bis zu 80% des Stromverbrauches können Sie so einsparen. Aber vorsicht: Ein ordentlicher LED Strahler sollte mindestens 1500 Lumen Leuchtkraft mit sich bringen. Solche Strahler kosten dann meist zwischen 100 und 150 Euro, mit eingebautem Bewegungsmelder. Gute Modelle sind zum Beispiel die von Osram oder Steinel.

Die Vorteile von LED Strahlern

Stromverbrauch und Lebensdauer bzw. die Wartungskosten sind natürlich der allergrößte Vorteil. Die Stromersparnis ist gewaltig, so dass man auch gerne auf einen Teil der Leuchtkraft verzichtet – denn ganz so hell wie Halogenstrahler sind die LED Scheinwerfer oft nicht. Ein weiterer Vorteil: LED Strahler entwickeln kaum Wärme, sie können also flexibler angebracht werden, zum Beispiel unter Dachvorsprüngen. Die Installation funktioniert genauso wie bei Halogenstrahlern, mit zwei Schrauben und einem Stromanschluss haben Sie alles was Sie brauchen. Wenn Sie bisher einen HAlogenstrahler hatten, dann können Sie ihn ohne großen Aufwand gegen einen LED Strahler austauschen.

Praktische Funktionen und wichtige Eigenschaften eines LED Strahlers

Wenn Sie sich jetzt einen LED Strahler zulegen wollen, dann sollten Sie bei der Auswahl auf einige Werte achten: Zunächst wären da Leuchtkraft (in Lumen) sowie Stromverbrauch. Sie sollten, je nach Einsatzart zwischen 500 und 1500 Lumen wählen, der Stromverbrauch sollte zur Lichtausbeute passen.

Einige praktische Funktionen eines LED Strahlers sind zum Beispiel ein Dämmerungssensor, der den Bewegungsmelder automatisch aktiviert, wenn es dunkel wird. Der Bewegungssensor und der Strahler selbst sollten gut zu justieren und flexibel anzubringen sein. So können Sie den beleuchteten Bereich und den Erfassungsbereich des Bewegungsmelders optimal einstellen. Weitere wichtige Einstellungsmöglichkeiten sind Leuchtdauer, Sensorempfindlichkeit sowie Helligkeit.

Fazit

LED Strahler sind eine tolle Möglichkeit um Strom zu sparen und bieten darüber hinaus eine sehr lange Lebensdauer. Wenn Sie ein Modell mit ausreichender Leuchtkraft finden, dann sollten Sie zuschlagen!

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

, , , ,

1 Kommentar zu Hausbeleuchtung mit LED Strahlern – Strom und Geld sparen

  1. Martin 28. Mai 2013 at 8:02 am #

    Wir haben vor kurzem LED-Strahler mit Bewegungsmeldern für unseren Terrassen- und Hauseingangsbereich angeschafft und sind sehr zufrieden damit. Wichtig sind m. E. unbedingt die auch im Artikel erwähnten mindestens 1500 Lumen Leuchtkraft, alles andere dürfte zu wenig sein.

Schreibe einen Kommentar